LC-Gruppe_3

Living Case Masterplan Insel-Spital

Living Case Masterplan Insel-Spital
Ausgangslage:
Das System besitzt nur zwei Rückkopplungen (V11 mit V14 und V11 mit V2) welche sehr kurz sind. Ausserdem besteht das System eigentlich aus zwei Subsystemen.
Mit zwei neuen Vernetzungen können 8 positive Rückkopplungen im System erhalten werden.
Folgende Vernetzungen wurden vorgenommen:
V10 auf V4 und V6 auf V5, jeweils als Hemmende Vernetzung. 
Durch das Hinzufügen der zwei neuen Variablen NV1 und NV2 können Massnahmen getroffen werden um das System zu verändern. Um eine negative Rückkoppelung zu erhalten wurde die 
 Variable 4 nun noch neu Formuliert um einen Hebel für unser System zu erhalten und es kurz/mittelfristig entsprechend unserem Ziel (V11) verändern, resp. als neues Ziel verwenden zu können.
Aufgrund der Variantenevaluation des Morphologischen Kastens, können die neuen Variablen mit folgenden Varianten erreicht werden:
- NV1: kundenorientierte Patientenbetreuung (mehr Zeit)
-- Robotereinsatz für einfache Dienstleistungen
-- nur Privatkunden aufnehmen (mehr Geld = mehr Zeit)
- NV2: vermehrter Abbau der Regionalspitäler
-- Lobbiieren (in der Politik)
-- Kostendruck erhöhen (auf die Regionalspitäler)
Legende:
- Blaue Variablen sind aktive Variablen
- Blauer Regelkreis ist eine negative Rückkopplung
- Grün hinterlegte Variablen sind neue Variablen
- Gelb hinterlegte Variablen wurden während des Prozesses verändert
- + Zeichen ist eine fördernde Beziehung und ist bei den Pfeilen angezeigt
- - Zeichen ist eine hemmende Beziehung und ist bei den Pfeilen angezeigt


View the model in Insight Maker